Artikelformat

50 Jahre BMW 02 – Freude am Fahren im ZweitĂĽrer

Erinnert wird an den 50. Geburtstag von BMW im Jahr 1966. Das damalige Jubiläum war Anlass zur Präsentation des BMW 1600, mit dem der Grundstein für die schon wenig später als BMW 02 bekannte Baureihe gelegt wurde. Das neue Modell war ein Geschenk an sportlich ambitionierte Kunden. Die Kombination einer kompakten, zweitürigen Stufenheckkarosserie mit der schon in den viertürigen Limousinen der „Neuen Klasse“ bewährten Antriebs- und Fahrwerkstechnik schuf ideale Voraussetzungen für ein ebenso agiles wie sicheres Handling.

BMW 1600 Präsentation vor der Oper in München am 9. März 1966

BMW 1600 Präsentation vor der Oper in München am 9. März 1966 © Fotoquelle und Bildrechte: BMW Group

Der BMW 02 wurde auf Anhieb zum Inbegriff der Freude am Fahren, die sich mit den Jahren noch steigerte, da die verfügbare Leistung durch Ergänzungen im Motorenangebot von ursprünglich 85 PS im BMW 1600 über 100 PS im BMW 2002 und 130 PS im BMW 2002 tii auf bis zu 170 PS im BMW 2002 turbo zulegte.

BMW 1600 Cabrio

BMW 1600 Cabrio © Fotoquelle und Bildrechte: BMW Group

Ein Exemplar der Topversion, die 1973 als erstes europäisches Serienautomobil von einem Motor mit Abgasturbolader angetrieben wurde, ist auf der Techno Classica 2016 zu sehen wie ein BMW 1600 Cabriolet, ein BMW 2002tii touring und eine Rallyeversion des BMW 2002 TI.

Der BMW 02 begrĂĽndete die Tradition der Fahrfreude im kompakten Format.

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen