MOTORWORLD Classics Berlin 2018

Werbung

Die Oldtimer-Messe MOTORWORLD Classics Berlin ist viel mehr als eine Autoschau mit Exponaten vergangener Zeiten. Die internationale Veranstaltung, die vom 4. bis zum 7. Oktober 2018 wieder in den historischen Hallen der Messe Berlin stattfindet, ist ein Lifestyle-Event und eine Reise in die Vergangenheit. Neu in diesem Jahr ist die „Lange Nacht der Oldtimer“, mit der die Messe am 4. Oktober 2018 eröffnet wird.

Was ist auf der Messezu sehen?

Oldtimer und Youngtimer, Premium-Sportwagen, klassische Motorräder, historische Nutzfahrzeuge, Modellautos sowie Retro-Spielzeug, Accessoires, Mode und vieles mehr werden geboten. Im Sommergarten und in den historischen Hallen unter dem Berliner Funkturm werden vergangene Zeiten zum Leben erweckt. Denn nicht nur das Ambiente und das Unterhaltungsprogramm der Messe sind ganz im Swing der 1920er bis 1950er Jahre gestaltet, auch das Team der MOTORWORLD Classics Berlin und viele Aussteller kleiden sich im Stil der „good old times“, und die Besucher sind ebenfalls dazu aufgerufen.

Motorworld Classics Berlin
Motorworld Classics Berlin © Fotoquelle und Bildrechte: MOTORWORLD Classics Berlin, Dirk Dehmel

Auf rund 45.000 m² präsentieren sich auf der Messe nationale und internationale Automobilhersteller mit historischen Wurzeln, Top-Händler, Technik-Spezialisten, zahlreiche engagierte Clubs und Privatleute mit ihren automobilen Schätzen. Die Liebhaber von Zweirädern dürfen sich auch 2018 wieder auf besondere Motorrad-Highlights im „Maschinenraum“ und „Motodrom“ freuen. Der beliebte Teilemarkt, auf dem Ersatzteile, Zubehör und Automobilia angeboten werden, findet ebenfalls wieder statt. Er wird 2018 eine eigene Halle – rund 2.500 Quadratmeter – erhalten.

Lange Nacht der Oldtimer

In diesem Jahr findet am 4. Oktober 2018 erstmals die „Lange Nacht der Oldtimer“ statt. Bei dem Opening-Event erleben die Besucher die MOTORWORLD Classics Berlin am Abend mit Walking-Acts und verschiedenen Aktionen der Aussteller, treffen auf Rennsportlegenden oder vielleicht den ein oder anderen Prominenten. Die Messe ist an diesem Tag von 17 bis 22 Uhr geöffnet und jeder Besucher wird mit einem Glas Sekt begrüßt.

„Berliner Bären“ für Oldtimer-Clubs und Aussteller

Die Oldtimer-Clubs sind der Treibstoff der Klassiker-Szene und ein wichtiger Bestandteil der MOTORWORLD Classics Berlin. Ihnen widmet die Messe einen eigenen Bereich – und der wird es in sich haben. Denn Clubs, die ihren Messestand unter ein selbst gewähltes Motto stellen, nehmen automatisch an dem Clubwettbewerb teil. Eine Jury wird auch 2018 wieder die drei schönsten und originellsten Club-Stände mit einem „Berliner Bären“ prämieren. Ausgezeichnet werden aber nicht nur die Clubs, sondern auch die Exponate der Aussteller und zwar – frei nach Berliner Schnauze – in den Kategorien „Dit Originalste“, „Dit Seltenste“, „Dit Knuffigste“ und „Dit Beste“.

Privater Fahrzeugmarkt im Sommergarten

Sehen und gesehen werden – dafür gibt es auf der MOTORWORLD Classics Berlin reichlich Gelegenheit. Alle privaten Oldtimer mit H-Kennzeichen oder Mindestalter 30 Jahre sind herzlich eingeladen, kostenlos im Sommergarten zu parken. Auch private Fahrzeugverkäufer, die ihren Klassiker nicht in der Halle ausstellen möchten, können hier einen Stellplatz buchen. Bei der Einfahrt in den Sommergarten werden alle Fahrzeuge charmant und professionell von Moderator und Szene-Kenner Johannes Hübner begrüßt.

Lifestyle der „good old times“

Auf der MOTORWORLD Classics Berlin tauchen die Besucher ein in das Lebensgefühl vergangener Zeiten. Ob bei chauffierten Oldtimer-Fahrten oder dem abwechslungsreichen Eventprogramm – das goldene Zeitalter des vergangenen Jahrhunderts wird in Berlin zu neuem Leben erweckt.

Für musikalische Unterhaltung sorgen Künstler wie die Herr’n von der Tankstelle, die Evergreens mit sehr viel nostalgischem Charme interpretieren. Das Rufus Temple Orchestra, das sich den schönsten Perlen des Hot Jazz und Ragtime der 1920er Jahre widmet, bietet ein Spektakel mit viel Liebe zum Detail.

Internationaler Standort mit Automobilgeschichte

Was viele nicht wissen: Der Standort der MOTORWORLD Classics Berlin blickt auf eine große Automobilgeschichte zurück. 1899 fand in der Hauptstadt die erste internationale Motorenwagen-Ausstellung Deutschlands statt. Zudem waren in Berlin und Brandenburg einst die größten Automobilbaufirmen des Landes angesiedelt und es gab hier viele kleine, innovative Automobilhersteller und Karosserie-Manufakturen.

Berlin ist ein beliebter Hot-Spot, der Gäste, Renn- und Motorsportlegenden sowie Prominente aus der ganzen Welt anlockt.

Veranstalter

Die Oldtimer-Messe MOTORWORLD Classics Berlin, die seit 2015 jährlich ihre Tore öffnet, wird von der MoWo Messe- und Veranstaltungs GmbH & Co. KG und der Messe Berlin GmbH veranstaltet.

Zum Lesen und Ansehen

Wann sollten Reifen getauscht werden? Oldtimer und Youngtimer sind in der Regel "Steh-Fahrzeuge". Youngtimer sind noch mehr "daily driver". Der Gesetzgeber hat für Autoreifen kein Maxim...
Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden... Audi Tradition geht mit vier historischen Rennwagen beim „Internationalen Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden“ an den Start. Wenn sich die vielen...
Haben wir zu viele Oldtimer-Messen in De... Kommerziell organisierte Oldtimer-Messen hatten wir bereits viele Jahre in Essen und Stuttgart. Dazu kamen in den letzten Jahren Berlin, Nürnberg und ...
Treffen für historische Postfahrzeuge in... Das 7. Treffen für historische Postfahrzeuge in Heusenstamm bot einen sehr seltenen Einblick in ein Depot eines Museums, dem Museum für Kommunikation ...