Mit dem „Vulkan-Expreß“ durch den Spätsommer

Werbung

Der Spätsommer ist eine ideale Zeit für einen Ausflug in die Vulkanregion Laacher See in der Osteifel. Die Brohltalbahn schickt bis Ende September die Züge des „Vulkan-Expreß“ bis auf montags täglich auf die Reise von Brohl-Lützing am Rhein 400 Höhenmeter hinauf bis nach Kempenich-Engeln in der Eifel. Tolle Landschaften versprechen in Verbindung mit der Anreise in der historischen Schmalspurbahn ein besonderes Erlebnis!

Im offenen Sommerwagen und durch das Brohltal

Ein echtes Highlight stellt die Reise im offenen Sommerwagen „458“ dar. Der ehemalige Güterwaggon ist extra mit Tischen und Bänken ausgestattet worden um den Fahrgästen im Sommerhalbjahr einen idealen Rundumblick auf die vulkanische Landschaft und die Burgruine Olbrück zu bieten. Bei 20 km/h Höchstgeschwindigkeit nimmt man den Fahrtwind als laues Lüftchen wahr und wähnt sich mitten in der Natur. Gefahren wird im September täglich außer montags um 09:30 Uhr ab Brohl-Lützing, dienstags, donnerstags und am Wochenende zusätzlich um 14:10 Uhr.

Brohltalbahn Bahnfest 2017
Brohltalbahn Bahnfest 2017 © Fotoquelle und Bildrechte: Ulrich Clees

Dampfbetrieb mit Lok „11sm“ am 15./16. September

Am 15. und 16. September wird auf den ersten 12 der insgesamt 18 km langen Schmalspurstrecke wieder die Dampflokomotive „11sm“ eingesetzt. Die imposante Maschine der Bauart „schwere Mallet“ (sm) zieht die Personenzüge um 10:30 Uhr und um 14:10 Uhr von Brohl-Lützing am Rhein bis nach Oberzissen. Dort übernimmt jeweils die Diesellok den Zug um ihn über die folgende 5,5 km lange Steilstrecke bis auf die Eifelhochfläche bei Kempenich-Engeln zu bringen. Eine zusätzliche Abfahrt mit dem Dieselzug besteht um 09:30 Uhr ab Brohl.

Frühstücksfahrt am 02. und 30. September

Allen Fahrgästen, die ihren Ausflug kulinarisch beginnen wollen, sei zudem die Frühstücksfahrt am empfohlen: während der Fahrt serviert das Team der Brohltalbahn ein reichhaltiges Frühstücksbuffet in den historischen Waggons. Die Abfahrt in Brohl ist um 09:30 Uhr, die Tour kostet 25 Euro (Kinder 12 Euro). Für die Frühstücksfahrt ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich.

Ausflüge in die Osteifel

Die Vulkanregion Laacher See bietet eine Vielzahl von interessanten Ausflugsmöglichkeiten, die mit dem „Vulkan-Expreß“ bestens kombinierbar sind. Von allen Bahnhöfen führen interessante Wanderungen in die Umgebung: über Niederzissen und Engeln sind z. B. die drei Etappen des Premium-Wanderwegs „Eifelleiter“ erreichbar. Wer lieber Rad fährt, dem seien die fast ohne Steigungen verlaufenden Radtouren vom Endbahnhof in Engeln in Richtung Mayen, Ahrbrück oder Bad Breisig empfohlen. Fahrradstellplätze können kostenlos über www.regio-radler.de reserviert werden. Mit vertakteten Linienbussen gelangt man ab Engeln und Niederzissen zu weiteren Highlights der Region, u.a. nach Maria Laach!

Für die Anreise nach Brohl wird die stündlich zwischen Köln und Koblenz verkehrende Mittelrheinbahn (RB 26) mit den attraktiven Ticketangeboten des VRS und VRM empfohlen.

Weitere Informationen und Buchungen unter www.vulkan-express.de,
buero@vulkan-express.de und Tel. 02636-80303. Immer gut informiert auch über Facebook: „Brohltalbahn / Vulkan-Expreß“.

Zum Lesen und Ansehen

Oldtimer in Obwalden 2014 O iO ist auch 2014 wieder auf den letzten Platz belegt. Bereits mehr als 530 Oldtimer sind angemeldet. Am Samstag 7. Juni wird sich das alte Blech in ...
Elvis’ BMW 507 ist wiederbelebt worden!... Einer der spektakulärsten Oldtimer-Entdeckungen der jüngsten Zeit folgt jetzt das glanzvolle Comeback. Der BMW 507, den der schon damals als „King of ...
Charta von Turin – Handbuch FIVA Charter-of-Turin Handbook © Fotoquelle und Bildrechte: FIVADer Oldtimer-Weltverband FIVA hat einen ausführlichen Leitfaden zum Umgang mit der Ch...
War der Oldtimer in einen Unfall verwick... Wenn man einen Oldtimer oder Youngtimer kauft, muss der Vorbesitzer einen Käufer darüber informieren, ob das Fahrzeug einen Unfall gehabt hat. Meist g...