In Frankreich wird verschärft auf Raser geachtet!

Werbung

Wer mit seinem historischen Fahrzeug in den Ferien eine Tour ins benachbarte Frankreich plant, muss ab sofort besonders vorsichtig sein.

Citroen SM Gendamerie
Citroen SM Gendamerie

Auf den französischen Landstraßen gilt seit dem 1. Juli 2018 ein Tempolimit von 80 km/h statt wie bisher 90 km/h. Die in Frankreich viel kritisierte Abkehr des 1974 eingeführten alten Tempolimits wird zudem begleitet von einer verschärften Jagd auf Schnellfahrer.

Ab dem genannten Datum sollen externe Firmen und Hilfspolizisten Temposündern nachstellen. Die ersten Messwagen sind mittlerweile an eine private Sicherheitsfirma ausgeliefert worden. Bis zum Jahr 2020 sollen landesweit 372 weitere Messfahrzeuge hinzukommen. Der Grund für die Maßnahmen sind die Zunahme der Todeszahlen nach Verkehrsunfällen in Frankreich auf Landstraßen. Bis 2020 sollen die Ergebnisse analysiert werden und dann sollen eventuell weitere Verschärfungen erfolgen.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Was zeichnet ein Veteranenfahrzeug in de... Natürlich gibt es in der Schweiz auch gesetzliche Regelungen für Motorfahrzeuge zur Erlangung des Status «Veteranenfahrzeug». Der Begriff wird synonym...
Verkehrssünden im Ausland 2015 und was ... Im Vergleich zum Vorjahr sind vor allem wechselkursbedingte Änderungen der Bußgeldbeträge festzustellen. Der schwache Eurokurs sorgte vor allem für e...
Quer durch Paris mit dem Oldtimer zum le... Quer durch Paris mit dem Oldtimer am 29.Juli – 01.August 2016 dürfte wohl die letzte Veranstaltung dieser Art sein an der Oldtimer in den Straßen von ...
Wer gilt als “Raser” in der ... Flagge SchweizWer in der Schweiz rast, dem drohen drastische Strafen in dem ansonsten herrlichen Urlaubsland für Oldtimer-Touren. Gefährdet sind Fahr...
Werbung

 

Werbung