Vulkan-Expreß fährt täglich außer montags

Werbung

Ab Anfang Juni kann man den „Vulkan-Expreß“ zwischen Brohl-Lützing am Rhein und Kempenich-Engeln in der Eifel kaum noch verpassen: Die Züge sind im Sommer täglich außer montags in der Vulkanregion Laacher See unterwegs.

Ideal für Fahrrad- oder Wandertour

Die fast täglichen Abfahrten eröffnen zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten in die Osteifel. Bis zu acht Bahnhöfe und Haltepunkte werden von dem kleinen „Expresszug“ auf 1000mm-Schmalspur angefahren und locken zu Entdeckungstouren im vulkanisch geprägten Brohltal. Die hervorragend beschilderten Wanderwege „Traumpfad“ und „Vulkan- und Panoramaweg“ durch die kühlen Trasshöhlen nahe des Haltepunkts Bad Tönisstein versprechen ebenso einen entspannten Tag wie eine Etappe auf der „Eifelleiter“ ab den Bahnhöfen Niederzissen oder Engeln.

Brohltalbahn Bahnfest
Brohltalbahn Bahnfest © Fotoquelle und Bildrechte: Ulrich Clees

Wer mit dem Rad unterwegs ist, wählt den Endbahnhof Engeln als Ziel: über 400 Höhenmeter bringt der Zug Rad und „Reiter“ vom Rhein aus hinauf in die Eifel. Von hier geht es in alle Richtungen überwiegend bergab – ob zum Rhein, zur Ahr oder sogar bis zur Mosel, hier findet jeder seine favorisierte Route. Übrigens: Fahrräder werden kostenlos mitgenomme, Stellplätze im Gepäckwagen können online unter www.regio-radler.de reserviert werden.

Alle Infos zu den Touren und Ausflugsmöglichkeiten sind im Internet unter www.vulkan-express.de/stationen-und-ausfluege zusammengestellt worden.

Die Züge fahren täglich außer montags um 09:30 Uhr ab dem Bahnhof Brohl BE, gleich gegenüber des DB-Bahnhofs. Dienstags, donnerstags und an den Wochenenden wird um 14:10 Uhr eine zweite Fahrt angeboten.

Tipp: Jeden Dienstag kann die Fahrt mit dem „Vulkan-Expreß“ mit einer Schifffahrt von Bonn und Linz kombiniert werden – der Zug holt die Gäste dann direkt am Schiffsanleger in Brohl ab!

Volldampf voraus!

Ein besonderes Erlebnis ist die Fahrt mit dem „Vulkan-Expreß“ stets wenn die über 110 Jahre alte Dampflok 11sm eingesetzt wird! Am 09./10. Juni ist die imposante Mallet-Lok wieder im Einsatz und zieht den kleinen Zug um 10:30 Uhr und 14:10 Uhr von Brohl aus in die Eifel. Um 09:30 Uhr wird ein zusätzlicher Zug mit einer Diesellok angeboten.

Kulinarische Reisen mit dem „Vulkan-Expreß“

Für alle Freunde des ausgiebigen Frühstücks bietet die Brohltalbahn am Sonntag, den 10. Juni wieder die beliebte Frühstücksfahrt an. Der planmäßige „Vulkan-Expreß“ um 09:10 Uhr ab Brohl führt an diesem Tag spezielle „Frühstückswaggons“ mit, in denen das Bahnpersonal ein reichhaltiges Buffet aufgebaut hat. Für 25 Euro pro Person (Kinder 12 Euro) genießen die Fahrgäste ein einzigartiges Frühstück auf Schienen, während der Zug in gemütlichem Tempo durch das Brohltal rollt.

Am gleichen Tag kann auch eine spezielle Reise im Zeichen der „Mühle“ gebucht werden. Um 09:10 Uhr geht es zunächst mit dem „Vulkan-Expreß“ bis zum idyllischen Haltepunkt Schweppenburg-Heilbrunnen, wo Müllermeister Mosen die Gäste in seiner Wassermühle willkommen heißt. Nach einer Führung durch die Mühle und einem ausgiebigen Frühstück schließt sich eine Wanderung zu örtlichen Mineralquellen bis Burgbrohl an. Bevor die Fahrt weiter nach Engeln führt, wird ein rustikaler Mittagsimbiss angeboten. Fahrpreis: 42 Euro, Kinder 20 Euro.

Etwas zünftiger geht es am Samstag, den 16. Juni zu, wenn die Brohltalbahn zur „Früh-Kölsch-Fahrt“ einlädt. Los geht es um 14:10 Uhr mit dem „Vulkan-Expreß“ zu einer rund 1,5-stündigen Reise bis hinauf zum Endbahnhof in Engeln. Hier besteht die Möglichkeit, an einer geführten Wanderung entlang der Burg Olbrück bis nach Oberzissen teilzunehmen, wo der kleine Zug zur Rückfahrt bereitsteht. Nach der Ankunft in Brohl steigt im Lokschuppen der Brohltalbahn „enne Kölsche Owend“ mit rheinischer Musik und freier Verköstigung. Fahrpreis: 45 Euro, Kinder 20 Euro.

Für diese Veranstaltungen ist eine Voranmeldung erforderlich.

Zur Anreise nach Brohl wird die stündlich zwischen Köln und Koblenz verkehrende Mittelrheinbahn (RB 26) mit den attraktiven Fahrscheinangeboten der Verkehrsverbünde VRM und VRS sowie des NRW-Tarifs empfohlen. Die Parkplätze in Brohl sind begrenzt.

Weitere Informationen und Buchungen unter www.vulkan-express.de,
buero@vulkan-express.de und Tel. 02636-80303.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Einbecker Oldtimer-Tage 2017 Drei Tage lang blickt dann die Oldtimerszene nicht nur auf Einbeck – sie feiert auch hier. Mit einem umfangreichen Programm kommen große und kleine Te...
Klassikwelt Bodensee ist Geschichte Die zehnte Klassikwelt Bodensee präsentierte sich mit 800 Ausstellern, Clubs und Teilnehmern aus 17 Ländern als ein Branchenmeeting ganz speziell au...
Oldtimer fahren und Gutes tun Die Alpenrallye des Jahres gastiert in Prien am Chiemsee vom 08.-10.Sept.2016. Donnerstag 08.Sept.2016 ab 15.00 Uhr startet der „Große Preis von Prien...
Oldtimer Wertsteigerung 2017 gering Der Preisanstieg bei Oldtimern in Deutschland hat sich 2017 weiter deutlich verlangsamt. Die Steigerung lag im Jahr 2017 mit 1,4 Prozent unter dem Inf...
Werbung

 

Werbung