Ransel-Classics Bergrennen

Am langen Christi Himmelfahrt – Wochenende (10.-13. Mai 2018) findet in 65391 Lorch-Ransel das inzwischen 9. RANSEL-CLASSICS Bergrennen auf der L3397 statt.

Die Motorsport-Veranstaltung dient nicht der Erreichung von Höchstgeschwindigkeiten, sondern wird als Gleichmäßigkeitsprüfung durchgeführt. Es kommt dabei auf gleichmäßig schnelle Laufzeiten mit geringsten Zeitunterschieden in den Wertungsläufen an. In der Ausschreibung werden Details zur Durchführung der Veranstaltung geregelt. Sie ist online auf der Homepage www.ransel-classics.de einzusehen.

Tojero JAG Baujahr 1958
Tojero JAG Baujahr 1958

Wie in den Vorjahren werden zirka 165 Teilnehmer/Innen an dem als Gleichmäßigkeitsfahrt ausgeschriebenen Rennen versuchen, die 4425 Meter lange „ Grüne Hölle am Berg“ mit ihren 50 anspruchsvollen Kurven zu meistern. Dabei kommt es auf gleichmäßig schnelle Laufzeiten mit geringst möglichen Zeitunterschieden in den Wertungsläufen am Samstag und Sonntag an.

Davor können sich die FahrerInnen der sehenswerten Old- und Youngtimer am Freitag und Samstag bei Einstell- und Trainingsfahrten an ihr Limit heran tasten und die längste deutsche Strecke für Gleichmäßigkeitsfahrten am Berg in einer landschaftlich besonders reizvollen Gegend im Rheingau-Taunus-Kreis genießen.

Bei freiem Eintritt kommen aber auch die Besucher der Veranstaltung wieder voll auf ihre Kosten!

Die bekannten Zuschauerbereiche sind gut markiert und ein Shuttlebus transportiert die Fans an den Renntagen zwischen Start und Ziel, sowie Fahrerlager mit Festzelt am Ortseingang von Ransel.

Im Fahrerlager kann man die Fahrer/Innen hautnah erleben und bei der Vorbereitung ihrer Rennfahrzeuge zusehen. Im Festzelt sorgen die Ranseler Vereine und zahlreiche Helfer für das leibliche Wohl aller Teilnehmer und Besucher.

Das große Festzelt ist aber nicht nur der Treffpunkt für Fahrer/Innen und Zuschauer, sondern auch der Veranstaltungsort für die After Race Party, am Freitag ab 20.30 Uhr, mit Livemusik.

Die Landstraße L3397 zwischen Zufahrt Siedlung Ranselberg in Lorch und dem Ortseingang in Ransel ist an den drei Renntagen Freitag bis Sonntag jeweils von 8 bis 19 Uhr voll gesperrt.
Die Zufahrt zur Siedlung Ranselberg ist jedoch von Lorch kommend jederzeit gewährleistet.

Mehr Infos bietet Ihnen der veranstaltende RAC Rheingauer Automobilclub im ADAC e.V. auf der Homepage unter www.ransel-classics.de

Rheingauer Automobil Club e.V. im ADAC
Taunusstraße 25, D-65391 Lorch/Ransel
Ansprechpartner: Felix Hofmann
Telefon: ++49 (0)67 26 – 12 46
e-Mail: info@ransel-classics.de

Zum Lesen und Ansehen

Geschichte der deutschen Oldtimer-Szene Geschichte der Deutschen Oldtimer-Szene© Fotoquelle und Bildrechte: DEUVETIm Jahr 2016 feierte der DEUVET, der Bundesverband für Clubs klassischer Fa...
Rolls Royce Einzelanfertigung aus den 30... Es war damals nichts außergewöhnliches, wenn man bei einem der englischen Karossiers ein Rolling Chassis von Rolls Royce „verkleiden“ ließ. So bekam a...
Woran kranken Clubs und Vereine heute? Heutige Vereine, Interessengemeinschaften und Clubs, die sich mit historischer Technik beschäftigen, haben Probleme mit dem Nachwuchs. Das Durchschnit...
Oldtimer Veranstaltungen Es ist bekannt, dass Oldtimer Autos in der Regel geringe km-Laufleistungen im Jahr haben. Zur langfristigen Erhaltung ist es jedoch sinnvoll, das hist...
Werbung