Artikelformat

Fahrlicht in der DĂ€mmerung und Nebel

Mit dem Oldtimer ist man nicht mehr so oft im Herbst oder Winter unterwegs. Aber dennoch sollte man folgende Hinweise zum Fahrlicht in der DĂ€mmerung und Nebel beachten.

Der Herbst ist da, die Tage verkĂŒrzen sich rapide. In der DĂ€mmerung, Dunkelheit, Schneefall oder Nebel muss das Licht eingeschaltet werden. Ist bei solchen WitterungsverhĂ€ltnissen auch tagsĂŒber die Sicht erheblich eingeschrĂ€nkt, ist Abblendlicht ebenfalls Pflicht.

Mit Begrenzungsleuchten (Standlicht) allein darf nicht gefahren werden. Auch Tagfahrlicht, was kein altes Fahrzeug besitzt, alleine ist bei den geschilderten WitterungsverhĂ€ltnissen nicht ausreichend. Es ist nĂ€mlich so geschaltet, dass am Heck des Autos kein Licht brennt. Die meisten Fahrer gehen davon aus, dass das Auto ordnungsgemĂ€ĂŸ beleuchtet ist, was es eben nicht ist!

Borgward Arabella

Borgward Arabella de Luxe

Vorsicht bei Fahrzeugen mit Licht-Automatik, die die meisten Oldtimer nicht haben, die Sensorik reagiert meist nicht auf Nebel, das heißt, auch hier gaukeln beleuchtete Instrumente eingeschaltetes Licht vor, obwohl das Fahrzeug unbeleuchtet ist. Bei DĂ€mmerung und im Nebel sollte das Licht immer von Hand eingeschaltet werden!

Die Nebel-Schlussleuchte darf ĂŒbrigens erst bei Sichtweiten unter 50 m eingeschaltet werden, also bei VerhĂ€ltnissen, fĂŒr die die StVO auch eine Reduzierung des Tempos auf 50 km/h vorschreibt.

Fernlicht nur umsichtig benutzen: Auf Straßen mit durchgehender, ausreichender Beleuchtung darf damit nicht gefahren werden. Es ist rechtzeitig abzublenden, wenn ein Fahrzeug entgegenkommt oder mit geringem Abstand voraus fĂ€hrt oder wenn es sonst die Sicherheit des Verkehrs auf oder neben der Straße erfordert.

Die FunktionstĂŒchtigkeit der Beleuchtung des Fahrzeuges sollte jetzt ĂŒberprĂŒft werden.

Quelle: AvD

 

 

Danke sagen!
Das Klassiker- und Motormagazin verzichtet auf nervige Werbe-Banner und blinkende Anzeigen, um dem Leser ein möglichst ungestörtes LesevergnĂŒgen zu ermöglichen. Im Gegenzug freut sich die Redaktion ĂŒber 5,00 € UnterstĂŒtzung oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen