Artikelformat

24. Int. ADAC ADENAU CLASSIC

Werbung

Die Int. ADAC Adenau Classic ist seit Jahren ein Pflichttermin im Kalender aller Oldtimerfreunde und ein absolutes Highlight im Deutschland. Die Veranstaltung besteht aus einer Oldtimer-Rallye für historische Rallye- und Alltagsfahrzeuge sowie der Nordschleife pur, 120 Minuten freies Fahren auf der Nürburgring Nordschleife für historische Fahrzeuge. 250 historische Fahrzeuge sind in diesem Jahr zum Start zugelassen.

MG 1938

MG 1938 © Fotoquelle und Bildrechte: Veranstalter

Rund 150 Fahrzeuge bei der 24. Ausgabe der Adenau Classic

Die beiden Veranstaltungen werden seit nunmehr 24 Jahren ausgetragen. Der Nürburgring und das Eifelstädtchen Adenau sind das Zentrum der Rallye. Die Adenau Classic hat sich zu einer der größten Oldtimer Rallyes in Deutschland entwickelt.

Etappe Freitag Adenau-Classic

Etappe Freitag Adenau-Classic © Fotoquelle und Bildrechte: Veranstalter

Die 24. Int. ADAC Adenau Classic um den Wochenspiegel Cup geht am 27. Juni mit rund 150 Teilnehmerfahrzeugen im Eifeldorf Nürburgring an den Start. Das Organisationsteam der Adenau Classic hat aus rund 400 eingegangenen Bewerbungen seine Wahl getroffen. Dabei war die größtmögliche Marken- und Modellvielfalt das oberste Kriterium für die Auswahl. In diesem Jahr feiern wir zusammen mit dem Autohaus Schiemenz in Bonn das 100jährige Bestehen der Marke Maserati.

Etappe Samstag Adenau-Classic

Etappe Samstag Adenau-Classic © Fotoquelle und Bildrechte: Veranstalter

Weltpremiere am Nürburgring bei 100 Jahre Maserati

Über 30 Maseratis aller Baujahre und Typen werden zu sehen sein. Fahrzeuge mit klangvollen Namen wie 3500 Sebring, Mistral, Indy, Boro, Mexico, Kalami oder Ghibly sind zu bewundern. Zum ersten mal weltweit sind alle bisher gebauten Quadroporte Baureihen zu sehen sein.

Insgesamt sind 33 verschiedene Hersteller am Wochenende zu bestaunen. Wir hatten die Qual der Wahl, manche Absage ist uns wirklich schwer gefallen“, erklärt Alfred Novotny, Organisationsleiter der Adenau Classic. Bei der Nordschleife pur starten weitere 110 Fahrzeuge am Sonntagmorgen.

Etappe Sonntag Adenau-Classic

Etappe Sonntag Adenau-Classic © Fotoquelle und Bildrechte: Veranstalter

Viele Highlights im Starterfeld der Adenau Classic

Das älteste Fahrzeug ein MG TA/J2 Spezial-Sport von 1938. Eine Chevrolet Corvette C3 mit 5,7 Liter hubraumstärkstes Fahrzeug an den Start. Mit 430 PS führt ein Maserati Quattroporte S V die Kategorie der PS-stärksten Autos an. Und in der Zylinderzahl führen mit 12 Zyl. drei Jaguar die Bestenliste an.

Aber all dies wird nicht in die Wertung eingehen. Gewinnen wird das Team, welches die Aufgaben am genauesten löst. Bei der sportlichen Variante geht es um das zeitgenaue Fahren. Am Ende werden Bruchteile einer Sekunde über die Plätze entscheiden. In der Touristen Ausfahrt gilt es mit dem Fahrzeug zentimetergenau zu fahren.

Zuschauerpunkte bei der Adenau Classic

Neben den Teilnehmern liegen uns auch die Zuschauer am Herzen. Wie haben am Wochenende neben den Starts am Freitag im Eifeldorf und am Samstag in Adenau auch eine Teamvorstellung in Bonn bei der Firma. Baumann Logistik vorgesehen. Nutzen Sie diese Punke um die Fahrzeuge ganz aus der Nähe zu betrachten. Einen ganz besonderen Reiz ist es der Technischen Abnahme am Freitag ab 10:30 Uhr in Eifeldorf Nürburgring beizuwohnen. Im Eifeldorf bei der Startausstellung können sie dann alle Fahrzeuge bewundern. Im Innenbereich des Eifeldorfs Grüne Hölle wird das Maserati Fahrerlager errichtet. In unmittelbarer Nähe sind weitere Sonderprüfungen zu erreichen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.mscadenau.de

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen