Tag des offenen Denkmals

Werbung

Auch in diesem Jahr soll am zweiten Sonntag im September (08.09.2013) wieder unter Beweis gestellt werden, dass auf der Straße befindliche Oldtimer eindeutig Kulturgut sind.

Die “Initiative Kulturgut Mobilität e.V. – www.kulturgut-mobilitaet.de – ruft am “Tag des offenen Denkmals” wieder dazu auf, möglichst viele Oldtimer auf die Straße und damit in das Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen. Die Initiative hat diesem Tag einen eigenen Namen gegeben und zum “Tag des rollenden Kulturguts” bundesweit ausgerufen.

Idealerweise sollte das Ziel einer Ausfahrt an diesem Tag ein Denkmal sein, um die Schutzwürdigkeit nicht nur immobiler, sondern auch mobiler Zeitzeugen zu demonstrieren und im Gespräch mit Besuchern zu diskutieren.

Tag des offenen Denkmals
Tag des offenen Denkmals

Dieser “Tag des rollenden Kulturguts” bietet uns Oldtimer-Freunden durch besondere Aktivität die Gelegenheit, unser Hobby darzustellen und ins Gespräch zu bringen. Nicht alle Meinungsbildner sind den Oldtimern wohl gesonnen.

Organisieren Sie am 8. September 2013 eine Ausfahrt oder Sternfahrt und fahren Sie zu einem teilnehmenden Dankmal. Suchen Sie Gespräche mit den Besuchern des Denkmals. Hier finden Sie einige Vorschläge als Ziele für die Oldtimer-Tour: www.denkmalpflege-hessen.de.

Im Rhein-Main-Gebiet wurde bisher folgende Ausfahrt organisiert:

Eine Gruppe trifft sich ab 10:00 Uhr in Eltville, Parkplatz 3 Rheinufer, bei Stephane “Rheingauer Oldtimer Benzin.-Gespräch“. Um 13:30 Uhr fahren einige Oldtimer von dort zum Denkmal “Weinverladekran” nach Oestrich im Rheingau. Eine andere Gruppe fährt von Eltville aus nach Wiesbaden zum “Schloß Freudenberg”. Die Teilnahme an den Denkmal-Besuchsfahrten sind selbstverständlich freiwillig.

Sprechen Sie im Club, Verein, Interessengemeinschaft oder Stammtisch über den “Tag des rollenden Kulturguts” am 8.9.2013.

Werbung

 

Werbung