Artikelformat

Frankfurter Feldbahnmuseum 2012

Werbung

Mit 300 bis 400 Oldtimern hat sich die Veranstaltung zum attraktiven Treffen von historischen Fahrzeugen im Rhein-Main-Gebiet etabliert. Eine Vielfalt historischer StraĂźenfahrzeugen trifft aufeinander: Leichte Mopeds und schwere Seitenwagen-Motorräder, Kleinwagen und Luxus-Limousinen, Cabrios und Sportwagen, Campmobile und Wohnanhänger, Busse und LKWs, Zugmaschinen und Traktoren. Ständig kommen neue Fahrzeuge hinzu …

19. Oldtimertreffen der Schiene und StraĂźe 2012

Permanent sind unsere Feldbahn-ZĂĽge in Betrieb: Dampf- und Dieselloks mit Personen- und GĂĽterwagen fahren abwechselnd durch den Rebstockpark und laden zum Mitfahren ein.

StraĂźenoldtimer und Feldbahnfahrzeuge sind häufig im Einsatz zu erleben. Beim „Historischen GĂĽterumschlag“ wird stilecht von FeldbahnzĂĽgen auf Oldtimer-Lkw umgeladen. Zur „Historische Baustelleneinrichtung“ gehört der Bagger aus unserer Kinderzeit.

Auch über das Rebstock-Gelände hinaus wirkt die Veranstaltung: Ein Auto-Korso führt durch die Stadt Frankfurt am Main zur Klassikstadt in Fechenheim. Ein historischer Bus pendelt regelmäßig zum Verkehrsmuseum nach Schwanheim. Die Abfahrten sind direkt auf dem Ausstellungsgelände im Rebstockpark.

Noch einige Hinweise fĂĽr die Oldtimer-Chauffeure:

  1. Der Rebstockpark und das Messegelände sind außerhalb der Umweltzone.
  2. Die Oldtimer können also auch ohne H-Kennzeichen und ohne Sondergenehmigung teilnehmen.
  3. Bei Anreise mit einem StraĂźenoldtimer sind fĂĽr die Chauffeure und Beifahrer die Eintritte frei; die Mitfahrt in unseren MuseumszĂĽgen gibt es zum Sonderpreis.

Weitere Informationen:
U. Przygoda: Telefon: 0173/24 21 131 oder
Feldbahnmuseum: Telefon: 069-70 92 92 an Wochenenden und abends nach 17 Uhr.
e-Mail: ffmev@feldbahn-ffm.de
Internet: www.feldbahn-ffm.de

Werbung
Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen