Erinnerungen an den Hersteller FBW (Schweiz)

Schweizer Schnauzenbusse faszinieren. Sie stammen mit ihren rundlichen Karosserien und dem vorgebauten Motoren aus einer anderen Zeit des Omnibusses. Die selbsttragenden Karosserien von Kässbohrer (Setra) und Auwärter (Neoplan) waren zur Bauzeit der Schnauzenbusse noch nicht erfunden. Die Schnauzenbusse sind langsam und für Autobahnen nicht geeignet. sie bieten sich an für Ausflüge in die nähere Umgebung.

Der Schnauzenbus wurde in den 1920er Jahren erfunden und aufgebaut auf Fahrgestellen von Lastwagen. Diese herrlichen nostalgischen Fahrzeuge wurden in verschiedenen Größen angeboten.

Der ehemalige Fahrzeughersteller Franz Brozincevic & Cie. in Wetzikon (FBW) ist in Deutschland weniger bekannt. Bereits ab 1918 wurden in Wetzikon Lastwagen und Busse unter dem Markennamen FBW hergestellt.

Zum Lesen und Ansehen

Büssing Omnibus in Wolfsburg Bis zum 28. April 1978 war der Büssing Omnibus auf Volkswagen zugelassen, dann verlor sich seine Spur im Westen Deutschlands. Wieder entdeckt wurde de...
Omnibusse, Nutzkraftwagen und Landmaschi... Seit vielen Jahren sind Treffen gummibereifter Nutzfahrzeuge ein fester Bestandteil der Museumssaison des Hannoverschen Straßenbahn-Museums. Erstmals ...
Neuer Magirus Oldtimer Omnibus auf der I... Auf der Insel Sylt wurde ein Oldtimer Omnibus vorerst in den Ruhestand verabschiedet und ein „neuer“ Oldtimer Omnibus zur Freude der Kurgäste angescha...
Europatreffen historischer Omnibusse Am 22. April 2017 findet in Sinsheim und Speyer zum fünften Mal das Europatreffen historischer Omnibusse statt. 120 historische Oldtimer-Omnibusse aus...
Werbung