Was sind Cookies?

Werbung

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die im Browser gespeichert wird. Sie hilft zum Beispiel zu erfahren, in welcher Sprache Sie diese Website gefunden haben. Statistik Programme benötigen diese kleinen Helfer ebenso Websites von Online-Shops. Cookies enthalten typischerweise Daten über besuchte Webseiten, die die Browser-Software beim Surfen im Internet ohne Aufforderung speichert. Dabei handelt es sich weder um einen Virus noch um ein Spähprogramm.

Vorteile und Nachteile von Cookies

Es sind mehrere Arten von Cookies bekannt, die uns den Internetbesuch vereinfachen und unsere Anmeldung auf den Websites beschleunigen.

Cookies, die hauptsächlich für Verkaufs- und Werbezwecke genutzt werden, sind weniger beliebt. Denn einige analysieren unser Navigationsverhalten. Die Gesamtheit dieser Daten wird anschließend analysiert und für Werbezwecke eingesetzt.

Arten verwendeter Cookies

Sitzungscookies: Sie werden vor allem von Händler-Websites verwendet. Wenn Sie beispielsweise Einkäufe tätigen, speichern diese Cookies Ihren Warenkorb. Sie werden beim Schließen Ihres Browsers gelöscht.

Permanente Cookies: Sie werden nicht gelöscht, wenn Sie Ihren Browser schließen, sondern speichern Ihre Benutzerkennungen und Passwörter, sodass sie nicht bei jedem Besuch der Website erneut eingegeben werden müssen. Das diese Art von Cookies betreffende Gesetz sieht vor, dass permanente Cookies nach Ablauf von sechs Monaten gelöscht werden müssen.

Cookies von Drittanbietern: Diese Cookies werden von Drittanbietern gesetzt, um bestimmte Informationen zusammen zutragen, die Auswertungen zu Verhaltensweisen, Demographie etc. ermöglichen.

Kann man Cookies löschen oder ablehnen?

Es ist gleichgültig welchen Browser der Nutzer verwendet. Cookies kommen bei jedem Surfen auf einer Webseite. Es gibt kaum eine Möglichkeit sie zu vermeiden.

Cookies von Hand löschen: Dazu müssen Sie auf Ihrer Festplatte nur das Verzeichnis bzw. die Datei finden, wo die Cookies gespeichert wurden, und sie dort löschen. Wenn Sie Cookies manuell löschen, müssen Sie anschließend daran denken, dieses Prozedere regelmäßig durchzuführen.

Cookies ablehnen: Um Cookies abzulehnen, müssen Sie Ihren Browser so konfigurieren, dass er Cookies systematisch ablehnt. Der einzige Nachteil hierbei besteht darin, dass Sie von Ihren bevorzugten Händler-Websites nicht mehr automatisch erkannt werden und bei jedem Besuch erneut Ihre Benutzerkennungen eingeben müssen. Lehnen Sie systematisch bestimmte Cookies ab, ist es möglich, dass Sie keine Online-Einkäufe mehr tätigen können.

Benachrichtigungsfunktion Ihres Browsers aktivieren: Dazu müssen Sie nur Ihren Browser so konfigurieren, dass er Sie über jede Cookie-Abfrage benachrichtigt werden, sodass Sie entscheiden können, ob Sie den jeweiligen Cookie annehmen oder ablehnen möchten. Der Nachteil besteht, dass Sie Gefahr laufen, mehr Zeit mit dem Ablehnen oder Annehmen von Cookies zu verbringen als mit dem Surfen im Internet.

Browser Konfiguration: Sie können die Installation der Cookies durch eine Einstellung in Ihrem Browser unterbinden oder löschen. Doch dann sind möglicherweise nicht alle Funktionen auf meiner Website für Sie nutzbar. Dies geht je nach Browser, zum Beispiel Internet Explorer, Firefox, Chrome, Safari, Opera u.a. technisch anders. Für weitergehende Informationen gibt es spezielle Webseiten.

Auch können Sie ein Softwareprogramm verwenden, dass Sie vor Cookies schützt. Diese Programme, können parametriert werden und Sie haben die Möglichkeit, selbst den Inhalt der Cookies zu ändern, die für Sie interessant sind.

Welche Elemente der Webseite Cookies verwenden, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen