Ersatzteile aus dem 3D-Drucker

Werbung

Manchmal findet der Schrauber trotz Besuch von diversen Teilemärkten nicht das richtige oder das passende Ersatzteil. Das Verfahren nennt sich Rapid Prototyping und ist eine Bezeichnung für Verfahren zur schnellen Herstellung von Musterbauteilen ausgehend von Konstruktionsdaten.

Nicht nur für fehlende oder defekte Kühlerfiguren findet sich eine Lösung mit einer authentischen Nachbildung in der 3D-Druck Technik. Mittels 3D Scanner wird ein Muster gescannt und gegebenenfalls mit einer CAD Software bearbeitet.

Anschließend wird mit der 3D-Druck Technik ein Muster erstellt. Das kann dann für die Gießform, egal welches Material dafür genutzt wird, verwendet werden. Der anschließende Guss wird gesäubert und poliert. Fertig ist eine Replik für das eigene Fahrzeug. Die 3D-Druck Technik kann natürlich auch für andere zu reproduzierende Teile genutzt werden.

Kühlerfigur an Auto-Union Klassiker
Kühlerfigur an Auto-Union Klassiker

Eine Fotogalerie der schönsten und merkwürdigsten Kühlerfiguren finden sich in einem weiteren Beitrag.

Zum Lesen und Ansehen

Oldtimer Markt von Gier gesteuert? Es soll die Frage geklärt werden, ob der Oldtimer Markt von Gier gesteuert wird. Wer einen Autoklassiker als Hobby sieht, damit nicht handeln oder spe...
Oldtimer-Rallyes und touristische Ausfah... Eine echte Oldtimer-Rallye ist von einer touristischen Ausfahrt zu unterscheiden. Wer noch nie an Oldtimer-Rallyes und touristische Ausfahrten teilgen...
Woher kommt der Dreck im Kraftstofffilte... Benzinfilter KunststoffZwischen dem Kraftstofftank und dem Vergaser bzw. Einspritzanlage eines Verbrennungsmotors liegt in der Regel ein Kraftstofffi...
Einstiegs-Klassiker zum Restaurieren für... In den letzten Jahren konnte der Autor beobachten, dass das selber Schrauben an einem Oldtimer immer mehr aus der Mode kommt. Viele Eigentümer suchen ...
Werbung