Artikelformat

Classic-Gala Schwetzingen war 2014 einen Besuch wert

Werbung

In diesem Jahr war der Besuch der renommierte Oldtimerausstellung mit Rahmenprogramm im Schlossgarten von Schwetzingen wahrlich einen Besuch wert. In dem gro├čz├╝gigen und gepflegten Park waren am Rande der Kieswege die ausgesuchten Automobile verschiedenster Epochen fotogen aufgestellt.

Die Auswahl der pr├Ąsentierten Fahrzeuge war ├╝berraschend vielf├Ąltig und zeigte noch nie oder sehr selten bei Veranstaltungen ausgestellte Modelle. Der bunte Reigen der besonderen Automobile reichte vom ├Ąltesten Elektroauto ├╝ber den ├Ąltesten Ford (Nachbau) und den ├Ąltesten Bugatti Nr. 5 hin zu Fahrzeugen aus den heute beliebten 60er und 70er Jahren des letzten Jahrhunderts. Wo bekommt der Besucher schon einmal zwei Maybach Zeppelin Automobile zu sehen oder eine Parade Rolls-Roycs aus unterschiedlichen Epochen in einer Parkanlage vorgef├╝hrt?

Gala Schlosspark Schwetzingen

Gala Schlosspark Schwetzingen

Eine gro├če Ausstellung zeigte die Geschichte der Marke Jaguar von den Anf├Ąngen bis zur Gegenwart und die optischen und technischen Ver├Ąnderungen wurde von den Eigent├╝mern der Fahrzeuge mit Geduld den Besuchern erl├Ąutert. Das Spektrum reichte vom Swallow ├╝ber den SS, Jaguar Mark IV, XK Reihe, E-Type bis zum Jaguar XJ. Viele weitere beachtenswerte Ausstellungsst├╝cke finden Sie in der Bildergalerie:

Aus Anlass des Jubil├Ąums 100 Jahre Maserati wurden diverse Modelle gezeigt, wobei ein Modell mit Sonderkarosserie von Zagato sicherlich ein weiterer H├Âhepunkt im Design und Restauration der Veranstaltung rund um das Schloss Schwetzingen war.

Einen besonderen Dank haben sich die Organisatoren Johannes H├╝bner, Hans Hedtke (Pr├Ąsentation Jaguar und Land Rover) und die vielen anderen Helfer verdient, denn f├╝r eine solche Gro├čveranstaltung bedarf es einiger Verbindungen und Geduld, um eine so gute Pr├Ąsentation besonderer Automobile f├╝r ein langes Wochenende nach Schwetzingen zu bekommen. Es war ein Festival f├╝r alle Freunde der klassischen Automobilkultur und das Wetter spielte auch die meiste Zeit mit.

Werbung
Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich ├╝ber eine kleine Unterst├╝tzung von 5,00 ÔéČ oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen