Artikelformat

Classic-Gala Schwetzingen war 2014 einen Besuch wert

In diesem Jahr war der Besuch der renommierte Oldtimerausstellung mit Rahmenprogramm im Schlossgarten von Schwetzingen wahrlich einen Besuch wert. In dem groĂźzĂĽgigen und gepflegten Park waren am Rande der Kieswege die ausgesuchten Automobile verschiedenster Epochen fotogen aufgestellt.

Die Auswahl der präsentierten Fahrzeuge war überraschend vielfältig und zeigte noch nie oder sehr selten bei Veranstaltungen ausgestellte Modelle. Der bunte Reigen der besonderen Automobile reichte vom ältesten Elektroauto über den ältesten Ford (Nachbau) und den ältesten Bugatti Nr. 5 hin zu Fahrzeugen aus den heute beliebten 60er und 70er Jahren des letzten Jahrhunderts. Wo bekommt der Besucher schon einmal zwei Maybach Zeppelin Automobile zu sehen oder eine Parade Rolls-Roycs aus unterschiedlichen Epochen in einer Parkanlage vorgeführt?

Gala Schlosspark Schwetzingen

Gala Schlosspark Schwetzingen

Eine große Ausstellung zeigte die Geschichte der Marke Jaguar von den Anfängen bis zur Gegenwart und die optischen und technischen Veränderungen wurde von den Eigentümern der Fahrzeuge mit Geduld den Besuchern erläutert. Das Spektrum reichte vom Swallow über den SS, Jaguar Mark IV, XK Reihe, E-Type bis zum Jaguar XJ. Viele weitere beachtenswerte Ausstellungsstücke finden Sie in der Bildergalerie:

Aus Anlass des Jubiläums 100 Jahre Maserati wurden diverse Modelle gezeigt, wobei ein Modell mit Sonderkarosserie von Zagato sicherlich ein weiterer Höhepunkt im Design und Restauration der Veranstaltung rund um das Schloss Schwetzingen war.

Einen besonderen Dank haben sich die Organisatoren Johannes Hübner, Hans Hedtke (Präsentation Jaguar und Land Rover) und die vielen anderen Helfer verdient, denn für eine solche Großveranstaltung bedarf es einiger Verbindungen und Geduld, um eine so gute Präsentation besonderer Automobile für ein langes Wochenende nach Schwetzingen zu bekommen. Es war ein Festival für alle Freunde der klassischen Automobilkultur und das Wetter spielte auch die meiste Zeit mit.

Werbung
Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen