BMW Coupé E9 und nicht vergessen nach 50 Jahren

Werbung
Auto Bestseller Links zu beliebigen Amazon Shopseiten zum Thema Auto: www.amazon.de

BMW Coupé E9 heute sehr beliebt und teuer

Es ist bereits 50 Jahre her als im Dezember 1968 die Fertigung des BMW Coupé E9 anlief. Der E9 basierte auf der Technik der Limousine E3.

BMW E9
3 Jubilare – BMW E9

Das sehr elegante Coupé wurde anfänglich BMW 2800 CS genannt. Ab 1971 wurde das Coupé mit dem 3-Liter-6-Zylinder Triebwerk zum 3,0 CS mit Vergasern. Mit der Bosch D-Jetronic wurde das Modell zum BMW CSi. Ab dem Jahr 1974 wurde zusätzlich noch ein 2500 CS angeboten.

BMW 3.0CSi
BMW 3.0CSi

Produktion bei Karmann

Die Produktion der Karosserie erfolgte bei Karmann in Osnabrück. Die Rostvorsorge des E9 war sehr schlecht. Die Karosserien wurden zur Komplettierung des Coupés nach Bayern transportiert,

Merkmale der Karosserie und Fahrleistungen

Gegenüber der Limousine wurde die Anzahl Türen auf zwei reduziert. Die Dachlinie und das Heck wurden komplett geändert. Wie auch die Limousine bot das Auto respektable Fahrleistungen. Schon beim 2800 CS war dies für die damalige Zeit erste Klasse und komfortabel. Der 3,0 CSi war er dann noch besser in der Beschleunigung. Mit den 200 PS war Tacho 100 km/h in knapp 6 Sekunden erreicht.

BMW 3.0CSL
BMW 3.0CSL

Varianten von Alpina

Es ging damals noch mehr Leistung dank Alpina. BMW in Zusammenarbeit mit Alpina schufen den 3,0 CSL. Das war ein Homologationsmodell für den Tourenwagen-Rennsport. In der Bezeichnung stand das “L” für Leichtbau. Motorhaube und Türen waren aus Alu, die Scheiben teilweise aus Plexiglas. Wegen der Gewichtsersparnis wurde manche Ausrüstung und die Stoßstangen weg gelassen. Mit den von Alpina getunten Triebwerken wurden die Fahrleistungen noch einmal verbessert.

Die Fertigung des E9 lief bis 1975. Nachfolger wurde das 6er BMW, dass aber immer noch optisch an den E9 erinnerte.

Werbung
Auto Ersatz- und Verschleißteile Links zu Auto Ersatz- und Verschleißteilen: www.amazon.de