Ist Oldtimer-Finanzierung sinnvoll?

Werbung

Am Anfang steht der Traum ein historisches Fahrzeug zu erwerben. Da stellt sich emotional schnell die Frage das Fahrzeug mit vorhandenem Geld zu zahlen oder den Oldtimer zu finanzieren.

Historisches kaufen oder finanzieren?
Historisches kaufen oder finanzieren?

Ergänzung: Die Konstruktion des auf dem Foto abgebildeten Einheitskanisters (Foto) wurde vor 80 Jahren ein Erfolgsprodukt.

Kauf auf Raten oder Leasing

Bei Oldtimern und Youngtimern stößt der Kauf und anschließende Finanzierung auf Raten auf große Vorbehalte. Eine andere Form der Finanzierung ist das Oldtimer-Leasing.

Bei einer Vollfinanzierung wird der gesamte Kaufpreis abbezahlt und beim Leasing gibt es immer einen Restwert am Ende der Vertragslaufzeit. Den Restwert für mehrere Jahre im Voraus zu kalkulieren ist bei historischen Fahrzeugen sehr schwierig. Es entscheidet die Marktlage, der Pflegezustand und Beschädigungen bei der Rückgabe. Das sind große Unsicherheitsfaktoren.

Konservative Kalkulationen vermeiden hohe Nachzahlung am Ende der Laufzeit. Sollte das Auto am Ende der vereinbarten Nutzungszeit mehr wert sein, wird der Kunde oft mit einem Prozentsatz am Mehrerlös beim Verkauf beteiligt. Das schreibt schon der Gesetzgeber vor.

Leasing für Geschäftsleute

Das Gros der Kunden sind beim Leasing Geschäftsleute, die den Klassiker im Alltag als Dienstwagen nutzen. Privatleute müssen beim Leasing auf die Rate die Mehrwertsteuer entrichten, was im Prinzip wieder für eine Finanzierung spricht, die aus Anzahlung und monatlicher Rate vom Anbieter oder einer Bank kalkuliert werden. Einen Oldtimer als Steuersparmodell zu fahren, wird immer öfter vom zuständigen Finanzamt durchschaut.

Oldtimer mit Barem bezahlen

Aus der Sicht der Redaktion ist ein historisches Fahrzeug ein Hobby. Es ist kein Objekt, um von A nach B zu kommen, sondern ein Objekt, das Emotionen konserviert! Ein historisches Fahrzeug sollte man mit vorhandenem Geld bezahlen oder es sein lassen. Als Trost wäre auch ein Modellauto des Traumautos, vielleicht im Maßstab 1:18 zu empfehlen.

Versicherungen und weitere Kosten

Wenn man sich entschieden hat, dann muss sich der Halter um die laufenden Kosten kümmern. Für die laufenden Kosten kann sich der Interessent im speziellen Versicherungslexikon für historische Fahrzeuge informieren. Hinzu kommen Kosten für Garage, Wartung und Pflege nach einer Neuanschaffung.

Werbung

 

Werbung
Die Redaktion freut sich über das Teilen des Beitrags oder eine kleine Unterstützung:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Werbung