Harz mit Oldtimer und Dampflokomotiven bereisen

Werbung

Der Harz bietet sich ideal zum Besuch mit dem Oldtimer an, denn es werden wildromantische Landschaften mit vielen kleinen Nebenstraßen abseits der großen Magistralen dem Freund und der Freundin der Autoklassiker geboten. Es gilt den Harz auf den vielen Nebenstraßen zu entdecken und zum Zeitvertreib gibt es viele Wanderwege, Fachwerkhäuser, romantische Hotels und eine einzigartige Attraktion in der Gegend.

Die Harzer Schmalspurbahnen (HSB) betreibt ein ungefähr 140 km langes Schienennetz im Harz. Das besondere ist die Schmalspur von 1000 mm Meterspur Schienenabstand. Das Netz im Harz ist das längste zusammenhängende dampfbetriebene Streckennetz in Europa.

Brockenbahn
Brockenbahn Harzer Schmalspurbahn © Fotoquelle und Bildrechte: Dirk Bahnsen

Das Netz der Bahn im Harz besteht aus:

  1. Brockenbahn mit der Strecke: Drei Annen Hohne -Brocken (19 km)
  2. Harzquerbahn mit der Strecke: Nordhausen – Wernigerode (61km)
  3. Selketalbahn mit den Strecken: Eisfelder Talmühle – Quedlinburg mit Abzweig Stiege – Hasselfelde (60 km)

Drei der sechs Endbahnhöfe wie Nordhausen Nord, Quedlinburg und Wernigerode haben einen Anschluss an das normalspurige Netz der Deutschen Bahn AG. Der Regionalverkehr für den Berufs- und Schülerverkehr wird mit Triebwagen im Raum Nordhausen/Ilfeld und auf dem Streckenabschnitt Quedlinburg–Gernrode (Harz) abgewickelt.

Der überwiegend Personenverkehr der HSB besteht aus Touristen und Ausflüglern mit Zügen, die von starken Dampflokomotiven vor Plattformwagen über 400 Brücken, Durchlässe und einen Tunnel gezogen werden.

Brockenbahn Talblick Harzer Schmalspurbahnen
Brockenbahn Talblick Harzer Schmalspurbahnen © Fotoquelle und Bildrechte: Dirk Bahnsen

Neben einem Sommerfahrplan werden viele Themen bezogene Sonderzüge mit Dampflokomotiven an der Spitze in der warmen Jahreszeit angeboten. Auch fahren zu besonderen Terminen die sogenannten Traditionszüge mit historischen Wagen.

Besuchenswert ist auch die Rübelandbahn (30,3 km) von Blankenburg (Harz) nach Drei Annen Hohne auf der fallweise die preußische Dampflokomotive 95 1027 nach besonderem Fahrplan verkehrt.

Dem Gast bietet sich bei einer Rundreise durch die herrliche Landschaft des Harzes ein klassisches Oldtimer Erlebnis für die ganze Familie.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Erstes erfolgreiches Treffen hundertjähr... Unter dem Namen „Saxonia 100“ trafen sich am ersten Oktober-Wochenende in Dresden mehr als 100 klassische Fahrräder, Motorräder und Automobile aus gan...
Impressionen von der Retro Classic 2014 Die Oldtimer Messe Retro Classics im Süden Deutschlands hat nach eigenen Angaben in diesem Jahr mehr als 80.000 Besucher in die hellen und freundliche...
FIAT 500 – Helden des italienischen Allt... Was man seit einiger Zeit über den FIAT-Konzern zu lesen bekommt, lässt Kennern der italienischen Automobilgeschichte die Haare zu Berge stehen. Das e...
Benz Patent-Motorwagen Baujahr 1886 in A... Historische Technik begeistert und wenn sie die Frühzeit des Automobils demonstriert weicht die Technik doch sehr vom heutigen Stand und Wissen ab. So...
Werbung