Godwood Revival Meeting 2015 – Militärausstellung

Werbung

Für den Autor stand die Militärausstellung des Goodwood Revival Meetings 2015 im Mittelpunkt.

Vermutlich lädt auch kein anderer Ort dazu so sein wie der alte Weltkriegsflugplatz, dessen Ringstraße nach 1945 zu einer der schnellsten Rennstrecken der Welt umgewandelt wurde.

Die drei Tage währende Veranstaltung bietet sinnliche Reize in einer Dichte, die auch den langjährigen Besucher bisweilen überfordert. Von morgens früh bis in die Dämmerung werden scharfe Rennen mit hochkarätigen Wagen der 30er bis 60er Jahre gefahren, zwischendurch steigen immer wieder Kampfflugzeuge aus dem 2. Weltkrieg auf, passend dazu sind Militärdioramen von bestechender Perfektion aufgebaut.

Warbirds
Warbirds © Fotoquelle und Bildrechte: Michael Schlenger

Das Ganze ist zwar kein ganz billiges Vergnügen – schon gar nicht mit der Weichwährung Euro – doch es lohnt sich unbedingt, wenn man ein Faible für die Historie hat und sich nicht nur für Hubraum und Schlüsselweiten begeistern kann.

 

Eintrittskarten sind vorab online zu ordern. Dabei kann man sich die Mehrausgabe für Tribünenplätze ohne weiteres sparen, denn rund um die gesamte Strecke gibt es exzellente Möglichkeiten, die Rennen aus der Nähe zu beobachten (Tipp: Lavant Corner). Unterkunft rund um Chichester frühzeitig buchen!

Wer einmal mit von der Partie war, versteht das Motto des Goodwood Revival: „A magical step back in time!“

Text: Michael Schlenger

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Concours Chantilly Arts & Elegance ... Der erste Chantilly Arts & Elegance Richard Mille fand am 7. September 2014 statt. Auch ich fragte mich, benötigen wir noch einen weiteren Concours d’...
Rückblick auf die Bremen Classic Motorsh... 44.737 Besucher kamen vom 6. bis 8. Februar 2015 in die Bremer Messehallen, um dort im Rahmen der Bremen Classic Motorshow 2015 den Auftakt in die Old...
H-Kennzeichen mit stufenweiser Anhebung ... Während man die Nutzungsdauer eines Autos bis in die 1970er Jahre mehrheitlich auf höchstens 10 Jahre veranschlagte, setzte ab den 80er Jahren ein Umd...
Schweizer Gewinner genoss Zeppelinflug Hoch hinaus ging es für den Schweizer Hans-Rudolf Tarolli, der mit seinem historischen Omnibus Fiat 621 den Wettbewerb „Wer treu bleibt fliegt“ im Rah...
Historische Landtechnik und ländliches B... Ende August war es wieder soweit. Die Interessengemeinschaft Historische Landmaschinen Wetterau / Main-Kinzig e.V. (IGHL e.V.) hatte auf den Baiers...
FIAT 500 – Helden des italienischen Allt... Was man seit einiger Zeit über den FIAT-Konzern zu lesen bekommt, lässt Kennern der italienischen Automobilgeschichte die Haare zu Berge stehen. Das e...
Werbung
Gefallen die Beitraege?