Artikelformat

Historic Trophy Nürburgring 2016

Werbung
Lade Karte ...

Datum:
17. 06. 16 - 19. 06. 16

Zeit:
0:00 - 24:00 Uhr

Ort / Start der Veranstaltung
Nürburg

Bundesland / Land:
Rheinland-Pfalz


Pole Position im Nürburgring-Terminkalender: Auch in diesem Jahr ist die Historic Trophy Nürburgring die erste der größeren Veranstaltungen für historischen Motorsport, die auf der legendären Eifelrennstrecke gastiert. Vom 17. bis 19. Juni 2016 bietet das vom Düsseldorfer Automobil- und Motorsport Club 05 e.V. im ADAC (DAMC 05) organisierte Event wieder drei Tage voller faszinierendem Rennsport auf höchstem Niveau. Selbstverständlich wird auch die legendäre Nordschleife wieder intensiv ins Programm mit eingebunden. Darüber hinaus bieten die Organisatoren des DAMC 05 interessierten Besitzern historischer Fahrzeuge wieder umfangreiche Möglichkeiten, sich aktiv an dem Geschehen auf der Strecke zu beteiligen.

„Wir stellen erneut ein ausgesprochen attraktives Programm auf die Beine, bei dem für jeden, der sich für historische Automobile und Motorsport interessiert, etwas dabei sein dürfte“, blickt Gerd E. Minn, Organisationsleiter des veranstaltenden Düsseldorfer Automobil- und Motorsport-Club 05 e.V. im ADAC (DAMC 05), voraus. „Neben unseren bewährten Publikumslieblingen wie dem ‚Kampf der Zwerge‘ oder der Formel Vau und vielen anderen feiern in diesem Jahr gleich vier Rennserien ihr Historic Trophy-Debüt. Zu den weiteren Besonderheiten unserer Veranstaltung zählen zudem die intensive Einbindung der Nordschleife an allen drei Veranstaltungstagen sowie die zahlreichen Möglichkeiten, die sich Fans und Zuschauern bieten, selbst Teil des Programms zu werden. Dabei denke ich natürlich an erster Stelle an unsere Gleichmäßigkeitsläufe für Markenclubs.“

Die wohl spektakulärste der drei neuen Serien ist die BOSS GP. Diese hat nichts mit der bekannten Modefirma zu tun, vielmehr steht der Name für Big Open Single Seater. Zu diesen großen offenen Einsitzern zählen neben Formel 1-Boliden auch ehemalige Einsatzfahrzeuge aus der GP2 oder der Superleague Formula sowie aus den Talentschmieden wie der World Series by Renault, der Formel Nissan V6 und der Formel 3000.

Premiere feiern die Tourenwagen-Classics. Diese neue Serie lässt die goldene Ära des Tourenwagen-Sports wieder aufleben. Die faszinierenden und hochemotionalen Tourenwagen der 80er- und 90er-Jahre kehren auf die Rennstrecke zurück und werden erstmals bei der Historic Trophy 2016 zu erleben sein.

Fans mit einem Faible für die klangvollen italienischen Marken dürfen sich auf die Läufe der Scuderia Alfa Classico freuen, die sämtlichen Fahrzeugen des Fiat-Konzerns offensteht.

Eine Sonderstellung im diesjährigen Programm der Historic Trophy Nürburgring nimmt zweifellos der DMV GT und Touring Car Cup ein. Zwar sind die eingeschriebenen Fahrzeuge alles andere als historisch – dafür aber umso spektakulärer. Wo sonst kann man Exoten vom Schlage Pagani Zonda, Ferrari 488 GT3 und Chrysler Viper GTS-R im direkten Duell gegeneinander sehen?

Zu den unverwechselbaren Charakteristika der Historic Trophy Nürburgring zählt zudem die extreme Zuschauernähe. Wohl kaum ein anderes Motorsportevent bietet den Fans einen derart tiefen und unmittelbaren Einblick in die spannenden Abläufe rund um das Geschehen auf und neben der Strecke. So gewährt beispielsweise jede Eintrittskarte ganz ohne Extrakosten uneingeschränkten Zugang zum Fahrerlager.

Liebhaber gepflegter Young- und Oldtimer im Serienzustand dürfen sich auf das große Markenclubtreffen freuen, auf dem mehrere hundert stolze Besitzer ihre hochglanzpolierten „Schätzchen“ präsentieren. Die Eigentümer präsentieren ihre automobilen Lieblinge dabei nicht nur statisch, sondern führen sie in den Gleichmäßigkeitskäufen auf Grand-Prix-Kurs und Nordschleife auch artgerecht aus. „Um an diesen Gleichmäßigkeitsläufen teilzunehmen, ist die Mitgliedschaft in einem Markenclub aber nicht erforderlich. Das Angebot richtet sich auch an Einzelpersonen“, betont Gerd E. Minn. „Weitere Informationen dazu sowie alle notwendigen Formulare zur Teilnahme werden schon bald auf unserer Internetseite www.historictrophy.de bereitstehen.“

Die Highlights der Historic Trophy Nürburgring 2016 im Überblick:

Der Dunlop FHR Langstreckencup und die Youngtimer Trophy tragen gemeinsam das 3-Stunden-Rennen auf der Nordschleife und GP Strecke aus. Erwartet werden wieder mehr als 170 GT und Tourenwagen der Baujahre 1946 bis 1991.

Die Historische Formel Vau Europa präsentiert die legendäre Einsteiger-Formel-Serie der 60er und 70er Jahre. Die mit VW-Motoren befeuerten Formelwagen sind damals wie heute eine echte Einsteigerserie in den Motorsport mit großen Starterfeldern.

Die Formula Ford Racing (FFR) ist seit 2010 die erste Adresse für die Besitzer der klassischen Formel-Boliden mit der berühmten „Ford-Pflaume“. Die Formel Ford wurde 1967 ins Leben gerufen, sie war damit nach der Formel Vau die weltweit erst zweite Markenformelserie überhaupt.

Der Historic Racecar Association (HRA) bietet praktisch sämtlichen Formelwagen der vergangenen Jahrzehnte eine sportliche Heimat. Legendäre Rennwagen der Formel 2, Formel 3, Formel Atlantik, Formel Ford und Formel Junior der Baujahre 1961 bis 1980 liefern sich sehenswerte Positionskämpfe.

In der Cup- und Tourenwagen-Trophy fahren Rennwagen ehemaliger Markenpokale und Rennserien um die Meisterschaft. Ein Wiedersehen mit den Renault Turbo, Porsche 944 Cup und Carrera Cup, ehemaligen STW- und frühen 24h-Spezial-Rennwagen.

Schon seit langem hat sich der Kampf der Zwerge in die Herzen der Zuschauer gefahren. Die hubraumkleinen Rennwagen, wie Abarth, Mini Cooper oder NSU TT demonstrieren, dass Spannung nicht von Größe abhängig ist. Der Zylinderinhalt der Zwerge ist auf maximal 1300 ccm begrenzt.

Die FHR Vintage Nürburgring ist das große Treffen der betagten Vorkriegssportwagen im historischen Fahrerlager. Als „artgerechte Haltung“ wird das Befahren der Nordschleife von den Teilnehmern angesehen. Höhepunkt ist das „Elefantenrennen“ am Sonntag auf dem GP-Kurs mit Le-Mans-Start.

Die BOSS GP legt ihren Schwerpunkt eindeutig auf das Spektakel: Hauptsache schnell und laut. Von den kreischenden V10 der jüngeren Formel 1 über die jaulenden Achtzylinder der GP2 bis hin zu den nicht minder faszinierenden Boliden der World Series by Renault, Nissan V6 und Formel 3000 – Gänsehaut ist garantiert.

In der Scuderia Alfa Classico sind alle Fahrzeuge der bis Baujahr 1985 des Fiat-Konzerns startberechtigt. Der Schwerpunkt der Serie liegt aber ganz klar auf historischen Alfa Romeos. deren Produktionsbeginn vor oder in 1985 liegt. Hinzukommen zahlreiche 147 CUP- und Diesel CUP-Fahrzeuge.

Die Erfolgsgeschichte des DMV GT und Touring Car Cup (DMV-GTC) reicht zurück bis ins Jahr 1990. Seitdem begeistern unter seinem Dach Touren- und GT-Rennwagen der unterschiedlichsten Couleur die Fans.

Erstmals dabei die Tourenwagen Classics. Die Zuschauer können sich auf die Originalfahrzeuge Ford Sierra XR4Ti von Klaus Ludwig und Roland Asch, dem BMW M3 von Altfrid Heger und Roberto Ravaglia, dem BMW 635 CSI von Herbert Kelleners und vielen anderen klangvollen Namen aus der goldenen Ära des Tourenwagen-Sports freuen.

Bei den Gleichmäßigkeitsläufen (GLP) für Markenclubs über die Nordschleife zählen für die straßenzugelassenen Oldtimer wieder volle Konzentration und Hundertstelsekunden. Hier kommt es nicht auf Geschwindigkeit, sondern auf präzises Bestätigen vorgegebener Rundenzeiten an. Da auf der Nordschleife nur geschlossene Fahrzeuge bei den GLPs zugelassen sind, gibt es für die offene Fraktion das Gleiche auf dem Grand-Prix-Kurs. Die Nürburgring Experience erlaubt das Erkunden der „Grünen Hölle“, ohne sich dem Stress eines Wettbewerbes aussetzen zu müssen. Schon das Befahren der Nordschleife im touristischen Tempo ist mit einem Oldtimer ein Erlebnis und eine besondere Erfahrung.

Fußballfreunde aufgepasst: Im Rahmen der mit Spannung erwarteten UEFA Europameisterschaft 2016 in Frankreich empfiehlt sich der Besuch bei der diesjährigen Historic Trophy Nürburgring als ideales Ausgleichsprogramm. Die zum Favoritenkreis zählende deutsche Nationalmannschaft hat am Veranstaltungswochenende (17. bis 19. Juni) spielfrei. Somit wird die Historic Trophy, einen Tag nach dem voraussichtlich für den Gruppensieg entscheidenden Spiel (16. Juni) zwischen Jogi Löws Mannen und dem Team unseres Nachbarn Polen – sicherlich für Zerstreuung nach der eventuell nervenaufreibenden Partie sorgen.

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:

Gerd E. Minn
Niederkasseler Str. 116
40479 Düsseldorf
E-Mail: presse@damc05.de
Internet: www.historictrophy.de


- Termin- und Ausschreibungsänderungen behält sich der Veranstalter vor -
-----------
Fehlt im Kalender Ihre Veranstaltung, dann melden Sie diese bitte mittels Formular. Smiley
-----------