Videobearbeitung mit mov-Dateien

Werbung

QuickTime (QT) ist eine von Apple entwickelte Multimedia-Architektur. Videosequenzen dieser Architektur besitzen die Dateiendung „.mov“. Sie ist inzwischen auch bei anderen Herstellern das Standard-Format für die Videobearbeitung. Nicht nur Apple Produkte verwenden das Protokoll zu Videoaufzeichnung, sondern auch viele Dashcams bzw. CarCams bzw. Auto-Kameras.

Videosequenzen mit der Dateiendung “mov” können mit den Apple Videoschnittprogrammen iMovie, Final Cut Pro, Adobe Premiere u.a. verarbeitet werden. Doch wer keine Apple Hardware und die genannten Videoschnittprogramme besitzt, muss über Wege nachdenken, wie er seine Videosequenzen im Codec “mov” ohne Qualitätsverluste bearbeiten kann. Dazu gibt es bekannte und bewährte Lösungen.

Video Konverter
Video Konverter helfen Video-Formate in andere Video-Formate zu wandeln

Der erste Weg zur Lösung ist die Videosequenzen in ein Format umzuwandeln, dass das eigene Videoschnittprogramm einlesen und verarbeiten kann. Ziel ist es, ein fertiges Video ohne Qualitätsverluste gegenüber dem Rohmaterial zu bekommen. Weiterhin soll das fertige Video in der Regel auf ein oder mehrere Videoportale zur Veröffentlichung hoch geladen werden. Die Anforderungen an die von YouTube unterstützten Dateiformate finden sich mit diesem Link. Das Format “FLV” Flash Player sollte niemand mehr nutzen, denn von dem weit verbreiteten Apple Betriebssystem iOS, dem Browser Mozilla Firefox, Google Chrome und Google Android wird die Software nicht mehr unterstützt.

Lesenswerte Hinweise zu den Themen Codierungseinstellungen, Frameraten, Bitraten und sinnvollen Bild Auflösunge mit Beispielen von Videos zum Hochladen finden Sie ebenfalls bei Youtube mit diesem Link. Übrigens besitzen die aktuellen QT Codecs H.264 und MPEG-4 eine sehr hohe Komprimierung.

Zum Konvertieren von Videoformaten gibt es kostenlose Konverter. Ein allgemein weit verbreitetes Videoformat zum Einlesen in Videoschnittprogramme ist “AVI”. Dateien mit unkomprimierten “AVI” Inhalten werden sehr groß. Man sollte bei einer Konvertierung von mov-Dateien in ein anderes Format kein Format wählen, dass komprimiert ist, da sich dann die Bilder in der Qualität verschlechtern. Ein bekanntes Produkt zur Konvertierung von Videosequenzen ist die Freeware Pazera Video Converters Suite.

Möchte man lediglich mov-Dateien in avi-Dateien konvertieren, so bieten sich die Konverter mov2avi, RAD-Video-Tool oder Any Video Converter an. Ein weiterer Konverter ist Free Video Converter.

Bisher habe ich nur über die Konvertierung von Video-Formaten berichtet. Nicht vergessen werden sollen die Audio-Formate zur Ergänzung des Videos mit Sprache und Musik. Ein sehr guter Konverter ist Audacity®. Audacity® ist freie, plattformunabhängige Open-Source-Software für die Aufnahme und Bearbeitung von Audio.

In einer weiteren Folge wird über geeignete und kostenlose Videoschnittprogramme berichtet, die verschiedene Formate einlesen und bearbeiten können.

Werbung

 

Werbung
Die Redaktion freut sich über das Teilen des Beitrags oder eine kleine Unterstützung:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Werbung