Artikelformat

Oldtimer, Youngtimer und “Daily Driver” Bilanz 2013 in Fakten und Zahlen

Werbung

Der Bestand an Youngtimern und Oldtimern in Deutschland ist in den vergangenen fünf Jahren kontinuierlich um durchschnittlich acht Prozent gewachsen. Zurzeit sind es etwa 6,5 Millionen Fahrzeuge. 620.000 Einheiten sind echte Oldtimer und 1,94 Mio. Einheiten Youngtimer mit 3,98 Mio. Einheiten. Damit gehören 14 Prozent des gesamten Pkw-Bestandes und privat genutzte Transporter zu diesem Kreis.

Als Oldtimer werden Fahrzeuge bezeichnet, die älter als 30 Jahre sind. Als Youngtimer werden in der Studie alle Fahrzeuge bezeichnet, die ein Alter zwischen 15 und 29 Jahren haben. Somit mĂĽssen die echten Oldtimer von den Youngtimern, die oft als Freizeit-Fahrzeuge genutzt werden und die ĂĽber 15 Jahre alten Pkw, die meist als “Daily Driver” genutzt, unterschieden werden.

Oldtimer, Youngtimer und Daily Driver Bilanz 2013 in Fakten und Zahlen

Oldtimer, Youngtimer und Daily Driver Bilanz 2013 in Fakten und Zahlen

Der Markt für Youngtimer und Oldtimer ergibt ein jährliches Umsatzvolumen von 14,1 Milliarden Euro für Wartung und Reparatur und sonstige notwendige Ausgaben. Kaufpreise sind in den Zahlen nicht enthalten. Der angegebene Wert umfasst Kosten für Wartung, Reparatur und Restauration, ebenso wie für monatlichen Unterstellkosten, Kfz-Versicherungen, Reifen, Felgen und angrenzende Produktbereiche wie Kleidung, Automobilia oder Ausgaben im touristischen Bereich.

Besitzer von Oldtimern und Youngtimern haben eine emotionale Bindung zu den alten Fahrzeugen. Die EigentĂĽmer begrĂĽnden die Ausgaben als lohnenswerte Investition fĂĽr das Hobby.

Die EigentĂĽmer geben jährlich viel Geld fĂĽr Wartung, Erhaltung und Pflege pro Fahrzeug aus. Durchschnittlich sind es fĂĽr einen Oldtimer knapp 5.300 Euro. Der EigentĂĽmer eines Youngtimers investiert pro Jahr etwa 2.900 Euro. Der “Daily Driver” gibt ungefähr 1.300 Euro pro Jahr aus. Die Treibstoffkosten und Kfz-Steuer sind darin nicht enthalten. Der Durchschnittswert eines Oldtimers liegt etwa bei 19.600 Euro, bei einem Youngtimer bei rund 11.400 Euro. Der “Daily Driver” hat einen Wert von etwa 2.050 Euro.

Oldtimer werden durchschnittlich 2.600 km im Jahr bewegt, Youngtimer 6.900 km und der “Daily Driver” beachtliche 11.600 km.

Den deutschen Oldtimer-Bestand prägen die Marken Volkswagen (89.000 Einheiten) und Mercedes-Benz (80.000 Einheiten). Erst auf Rang 7 der Hitliste folgt FIAT als bevorzugte europäische Importmarke. Bei den Modellen führt der VW Käfer, gefolgt vom letzten Chrommodell Mercedes-Benz Typ W123, Opel Kadett, Mercedes-Benz Strich-8 und Mercedes-Benz SL Typ R107.

Die Bedeutung des Marktes wächst. Die Anforderungen für Reparatur, Wartung und Restaurierung von Oldtimern sind besonders hoch. Werden sie auch von den Dienstleistern erfüllt? Für die Autohersteller ist dieser Markt unter den Aspekten Markenbildung, Markenpflege und Markenbindung ein Wirtschaftsfaktor.

Quelle:
„Wirtschaftsfaktor Young- und Oldtimer“: Marktstudie von BBE Automotive GmbH im Auftrag von VDA, VDIK, Bosch, Vredestein, FSP (Partner von TÜV Rheinland), Württembergische Versicherung, Santander, Oldtimer Markt und AvD. Sie basiert auf der bundesweiten Befragung von mehr als 1.700 Young- und Oldtimerfahrern sowie der Analyse von über 13.000 Oldtimern in Fahrzeugbörsen.

Werbung
Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen