Oldtimer Pflege – Waschen ohne Wasser

Werbung

In letzter Zeit werden von verschiedenen Herstellern Produkte der Autopflege mit dem Inhalt Waschen ohne Wasser angepriesen. Bisher haben wir unsere Autoklassiker mit Wasser, mit einigen Spritzern speziellem Autoshampoo gemischt, gereinigt. Der Schmutz wurde quasi mit dem Wasser gebunden und mit einem Schwamm von der Karosserie und den Felgen entfernt. Damit der Schwamm immer wieder vom aufgenommenen Dreck befreit wurde, gibt es einen Schmutzwassereimer und einen mit sauberem Wasser.

Was macht nun das Waschen ohne Wasser anders?

Erst einmal benötigt die Reinigungskraft sehr viele Tücher, die mit der Emulsion für die Trockenreinigung getränkt sind. Diese Emulsion in den Tüchern nimmt den Schmutz auf, so dass die Dreckpartikel keine Chance haben feine Kratzer auf dem Lack zu hinterlassen. Es kann also nur eine bestimmte Menge Schmutz in den Tüchern aufgenommen werden. Je mehr Schmutz auf einer Karosserie ist, desto mehr Tücher benötigt man also zur Reinigung. Man benötigt also bei starker Verschmutzung eine hohe Anzahl von Tüchern. Das ist kontraproduktiv gegenüber der Wäsche mit Wasser. Nach der Reinigung müssen die mit Schmutz und Emulsion getränkten Tücher entsorgt werden.

Probleme ergeben sich bei diesem Verfahren auch, dass auf den Lackflächen Rückstände von der Emulsion verbleiben und leicht schmierig wirken. Das soll laut den Anbietern wie eine Konservierung wirken. Der anfänglich nasse Schleier sollte nach dem Eintrocknen mit einem feinen Microfaser-Tuch weg gewischt werden. Der anschließende Wasser-Test zeigt den Abperleffekt des Lacks der Konservierung.

Auto waschen ohne Wasser
Auto waschen ohne Wasser

Weiterhin nachteilig finde ich, dass mit dem Verfahren der Trockenreinigung der Dreck mit dem Lappen in die Ecken und Kanten der Karosserie gelangt, denn das Wasser zum Wegspülen fehlt. Gerade bei der Reinigung der Felgen werden sehr viele Tücher benötigt, denn gerade an diesen Autoteilen ist die Verschmutzung durch Bremsabrieb sehr stark und hartnäckig.

Aus meiner Sicht ist das Autowaschen ohne Wasser eigentlich nur ein Notbehelf, zum Beispiel bei einer Ausstellung des Oldtimers, um geringfügigen Staub zu beseitigen. Sicherlich dauert eine gründliche Reinigung mit einer Emulsion bedeutend länger als mit Wasser. Die chemischen Mittel ersetzen das Waschen mit Wasser nicht wirklich.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Wie veränderte sich die “Spirit of... Rolls-Royce Kühlerfigur EmilyEs galt bei den Autoherstellern der damaligen Zeit den Verschluss des Kühlers mit einer Figur zu verzieren. Ob es nun Ti...
Der Traum vom ewigen Autoleben In den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts wurden erstmals in größerer Serie PKW bei Porsche mit verzinkten Karosserien produziert. Ziel war es, das ...
Scheunenfunde machen Schlagzeilen Es werden immer noch sogenannte Scheunenfunde (Barn find) von klassischen Fahrzeugen entdeckt. Dazu hatte bereits Fritz B. Busch einen Artikel vor lan...
Patent Superleggera der Carrozzeria Tour... Auf vielen Motorhauben hochpreisiger automobilen Klassiker findet der Interessierte auf der Motorhaube den Schriftzug «Superleggera» der Carrozzeria ...
Werbung