Roheisen und Stahl – Wo der Pott noch kocht

Werbung

 

Lade Karte ...

Datum:
13. 09. 14

Zeit:
0:00 - 24:00 Uhr

Ort / Start der Veranstaltung
Bochum - Eisenbahnmuseum

Bundesland / Land:
Nordrhein-Westfalen


Daten zur Beschreibung der Veranstaltung
– Titel: Roheisen und Stahl – Wo der Pott noch kocht
– Art der Veranstaltung: Touristische Ausfahrt

Beschreibung der Veranstaltung
Wir möchten Sie am 13. September 2014 auf eine Fahrt mitnehmen, die Vergangenheit und Gegenwart des Ruhrgebiets auf ungewöhnliche Weise miteinander verbindet. Einer Zeitreise gleich werden wir mit der Dampflokomotive 38 2267 aus dem Jahr 1918 und mit Personenwagen aus dem 20er- bis 50er-Jahren zu geschichtsträchtigen Orten sowie zu aktiven Industriebetrieben fahren. Wir fahren mit unserem Sonderzug mitten durch gigantische Anlagen und werden bei „HKM“ zwei der letzten im Betrieb befindlichen Hochöfen des Ruhrgebiets erleben. Selbst vom Zug aus werden einzigartige Einblicke in einen laufenden Betrieb der Schwerindustrie möglich sein. Auf dem Weg dorthin fahren wir entlang des Rheins auf der nur sehr selten von Personenzügen befahrenen Wanheimer Industriebahn, auf der bis 1977 einige der letzten Dampfloks der Deutschen Bundesbahn eingesetzt wurden.

Anschließend erreichen wir über die Werksbahngleise in Duisburg-Meiderich das 1985 stillgelegte Hochofenwerk der früheren „Rheinische Stahlwerke zu Meiderich“, später Thyssen. Hier wurde im Rahmen der „Internationalen Bauausstellung Emscherpark“ die gesamte Werksanlage mit ihren drei Hochöfen, Erzbunkern, Hallen und dem Außengelände zu einem Landschaftspark umgestaltet, der in Fachkreisen heute zu den wichtigsten Projekten der Landschaftsarchitektur der Jahrtausendwende zählt. 1994 wurde der Park der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und bildet nun, wie das Eisenbahnmuseum Bochum, einen Ankerpunkt auf der Route der Industriekultur. Mit dem Dampfzug fahren wir direkt in den Landschaftspark. Hier haben wir ca. drei Stunden Aufenthalt und es werden Führungen angeboten, die über die Anmeldung mit gebucht werden können.

Dampflokomotive an der Ruhr am Stahlwerk
Dampflokomotive an der Ruhr am Stahlwerk © Fotoquelle und Bildrechte: Veranstalter

Veranstalter
– Art der Veranstaltung: kommerziell
– Firmenname / Verein / IG: Stiftung Eisenbahnmuseum Bochum
– Ansprechpartner: Marc Grollmann
– E-Mail-Adresse: pressestelle@eisenbahnmuseum-bochum.de
– Webseite der Veranstaltung: www.eisenbahnmuseum-bochum.de


- Termin- und Ausschreibungsänderungen behält sich der Veranstalter vor -
-----------
Fehlt im Kalender Ihre Veranstaltung, dann melden Sie diese bitte mittels Formular. Smiley
-----------
Werbung

 

Die Redaktion freut sich über das Teilen des Beitrags oder eine kleine Unterstützung:

 

Werbung