Austria Historic Rally 2016

Werbung
Auto Ersatz- und Verschleißteile Links zu Auto Ersatz- und Verschleißteilen: www.amazon.de

Datum:
03. 07. 16 - 10. 07. 16

Zeit:
0:00 - 24:00 Uhr

Ort / Start der Veranstaltung:
Oberlech

Staat / Bundesland:
Österreich

Daten zur Beschreibung der Veranstaltung
– Titel: Austria Historic Rally 2016
– Art der Veranstaltung: Touristische Ausfahrt

Beschreibung der Veranstaltung
All diese Straßen hat die Ennstal Classic schon einmal befahren, oder wird sie sicher irgendwann einmal ….

Tag 1

Anreisetag. Ihr solltet bis 16 Uhr eingetroffen sein. Für Zugfahrzeuge und Anhänger ist Platz, Eure Fahrzeuge parken geschützt in der Tennishalle und Eure Junior Suite im Schlosshotel Pichlarn wartet schon auf Euch. 17 Uhr ist Get-together und um 19 Uhr das Abendessen. Bis auf einmal immer serviert und, versprochen, sehr empfehlenswert.

Tag 2

Wir fahren gen Osten und erreichen bald das Stift Admont. Ob gläubig oder nicht, eine Führung in die einzigartige Stiftsbibliothek ist ein absolutes „Muss“. Danach bald über den Triebener Tauern und Hohentauern zum nächsten Stift: Lamprecht. Ein guter Platz für eine Mittagsrast und auch hier kann eine Führung nur positiv auf Seele und Geist wirken. Das Zurück ins Ennstal über den Sölkpass bringt uns wieder vom Schöngeistigen in die Realität zurück. Die Bar wird uns trösten.

Roosenburg-Railton Austria-Historic
Roosenburg-Railton Austria-Historic © Fotoquelle und Bildrechte: Veranstalter

Tag 3

Bald nach dem Start können wir das Steyr Fahrzeug Museum auf Burg Strechau (im Besitz eines Klubmitglieds) besuchen. Dann nochmals vorbei am Stift Admont, über die Eisenstraße, wo rechts der Erzberg zu sehen ist , kommen wir ins Murtal. Hier wartet der Red Bull Ring auf uns. Geplant ist eine Führung und freies Fahren. Zurück zu unserem Hotel über teils bekannte Straßen, aber in anderer Richtung. Die Terrasse wartet.

Tag 4

Wird lang aber schön. Über die alte Klachau Straße, vorbei an der Kulm-Flugschanze, durch Bauerndörfer und über den Koppen Pass zum Weltkulturerbe Hallstatt. Eine Führung oder eine Bootsfahrt wartet auf Euch, damit Ihr den Unterschied zum Chinesischen Nachbau, solltet Ihr dort auch einmal vorbeikommen, erkennen könnt. Attersee, Mondsee und Fuschl See zeigen Euch Teile des Salzkammerguts, bevor Ihr Euch über die Postalm wieder dem Ennstal nähert. Entlang des Dachsteinmassivs kommen wir bald zum Endpunkt des Tages: der Terrasse im Schlosshotel Pichlarn.

Tag 5

Heute befahren wir den Sölkpass von Norden nach Süden an deren Ende die Bierstadt Murau zu einem Glas Helles einlädt. Noch weiter südlich, über die Turrach, auch nicht ganz einfach, erreichen wir den Nationalpark Nockberge. Die Nockalmstraße ist ein landschaftliches Highlight, doch danach geht es noch einmal stramm bergauf nach Obertauern, auf den Radstädter Tauern Pass. Wieder unten im Ennstal beeilen wir uns, um noch gute Sitzplätze in der Bar oder auf der Hotelterrasse zu ergattern.

Tag 6

Zuerst wartet die Straße auf den Stoderzinken auf uns, eine uralt Sonderprüfungsstrecke der Ennstal. Schön zu fahren, aber oben angekommen fehlt eigentlich die Rundumsicht. Also weiter zur Bergstraße zur Dachstein-Südwand-Seilbahn. Wer noch nicht hier oben war, sollte mit der Gondel unbedingt hinauf fahren. Danach das Mandling Gut, bekannt für die schöne Lage , die Destillerie, die guten Schnäpse und immer für eine Pause gut. Ein Highlight, was die Ennstal noch nicht entdeckt hat ist die Rossbergstraße. Wunderbar zu fahren und oben mit einer herrlichen Rundumsicht. Unbedingt anfahren! Retour könnt Ihr dann noch einen Abstecher auf die Planai machen, bevor wir uns wo wiedersehen? Natürlich auf der Terrasse des Schlosshotels.

Tag 7

Genießt das Hotel, den Spa Bereich oder fährt mit mir auf die Planner Alm. Die ist ganz nah, aber zu Mittag sehr schön und der richtige, ruhige Abschluss unserer Fahrt, bevor wir abends gemeinsam unseren letzten Abend im Hotel genießen.

Tag 8

Noch einmal das Frühstücksbuffet voll ausnützen, dann geht es leider wieder Richtung Heimat. Doch vielleicht sieht man sich ja nächstes Jahr woanders, aber bei der Austria Historic 2017, wieder.

Veranstalter
– Art der Veranstaltung: nicht kommerziell
– Firmenname / Verein / IG: Automobil Veteranen Club Austria
– Ansprechpartner: Kurt Dichtl
– E-Mail-Adresse: office@avca.at
– Webseite der Veranstaltung: www.avca.at

- Termin- und Ausschreibungsänderungen behält sich der Veranstalter vor -
-----------
Fehlt Ihre Veranstaltung? Bitte nutze das Formular Veranstaltung eintragen.

Werbung
Auto Bestseller Links zu beliebigen Amazon Shopseiten zum Thema Auto: www.amazon.de
Werkzeug und Wartung Hier finden Sie Werkzeuge bis zu Produkten rund um die Wartung: www.amazon.de