Artikelformat

Technische Restauration Zinke Zwoenitz

Anzeige

In diesem Beitrag soll von einem außergewöhnlichen Betrieb der Oldtimer Szene berichtet werden. Der Beitrag erschien vor einiger Zeit beim MDR und hat seinen Weg zu YouTube gefunden nachdem er aus der Mediathek verschwinden musste. Nehmen Sie sich die Zeit, diese Dokumentation anzuschauen.

Der Betrieb mit 50 Mitarbeitern ist insofern außergewöhnlich, da im sächsischen Zwönitz 50 Menschen mit der Rekonstruktion und Reparatur von überwiegend Veteranen beschäftigt sind. Beachtlich ist, dass der Zuschauer in den Szenen viele junge engagierte Mitarbeiter sieht, was heute nicht zum Zeitgeist passt.

In der Dokumentation “Familie Zinke und die Oldtimer” werden die unterschiedlichen Gewerke und einige Fahrzeuge vorgestellt. Dabei sind ein Röhr 8, Wanderer W11, Wanderer W15, Wanderer W25 (Kompressor), Horch 930V, Horch 830 BL, Jaguar MKII und ein Daimler Leichenwagen von der Insel. Hier wird im Detail gezeigt, was zu tun und machbar ist bei der Restauration und Aufbau eines Veteranen bzw. Oldtimers. Auch haben die Kameraleute viele Emotionen der Beteiligten Handwerker in der Manufaktur eingefangen.

Werner Zinke und seine Frau haben bisher auch junge Menschen für alte Technik begeistert und das notwendige Wissen übertragen. Audi Tradition gehört auch zu den Kunden in Zwönitz!

Die Videos können hier nicht gezeigt werden, da die Verwertungsgesellschaft des MDR für einen Beitrag über drei Minuten 400 Euro verlangt, zuzüglich GEMA-Gebühren für die Musik in dem Video. Da der Beitrag immerhin 45 Minuten lang ist, kann sich jeder die Lizenzgebühr ausrechnen. Die Lizenz für den Gesamtpreis zur Wiedergabe wäre auf 12 Monate befristet gewesen.

Anzeige